Krailing2018-11-28T12:35:03+00:00
Orthopäde Germering - Orthopädie im GerMedicum - Außenansicht

Orthopäde Krailing
Orthopädie im GerMedicum

Egal, ob Sie unter Schulterschmerzen, Knieschmerzen, Hüftschmerzen, Rückenschmerzen oder Gelenkschmerzen leiden: Wenn Sie einen kompetenten Unfallchirurgen oder Orthopäden in Krailing suchen, sind Sie bei uns gut aufgehoben. Denn auf diese Bereiche sind unsere Fachärzte spezialisiert. Zudem sind wir von der Berufsgenossenschaft dazu berechtigt, jegliche Arbeits-, Wege-, Dienst- und Schulunfälle (D-Arzt-Verfahren) zu versorgen.

Bei sämtlichen Behandlungen setzen wir auf modernste Methoden und eine minimalivasive Vorgehensweise. Erfahren Sie nachfolgend mehr über unsere Spezialisierungen:

Knieschmerzen den Kampf ansagen: Orthopäde Krailing

Orthopäde Germering - München - Orthopädie im GerMedicum - Leistungen - Knieschmerzen

Knieschmerzen können sich sehr unterschiedlich äußern und die Beweglichkeit beeinträchtigen. Als Ihr Orthopäde in Krailing sind wir auf Knieschmerzen spezialisiert und führen eine ausführliche Diagnostik durch, bevor wir eine spezifische Therapie einleiten. Erfahren Sie im Folgenden mehr zu den häufigsten Symptomen und Krankheitsbildern, die wir in unserer orthopädischen Praxis behandeln.

  • Stechende Schmerzen an der Innen- oder Außenseite des Knies: Dies können erste Symptome für einen Meniskusriss sein. Ob hierbei eine konservative Therapie oder sogar operative Therapie erforderlich ist, hängt vom Schweregrad der Schädigung ab.
  • Brennende und ziehende Schmerzen im Knie werden vor allem von einer Knorpelabnutzung (Arthrose) verursacht. Ob eine konservative Behandlung oder ein arthoroskopischer Eingriff ausreichen oder ein künstliches Kniegelenk erforderlich ist, hängt auch hier vom Ausmaß der Schädigung und Beschwerden ab.
  • Wasser im Knie bzw. „dickes Knie“: Hierbei handelt es sich um vermehrte Flüssigkeit im Knie, die verschiedene Ursachen haben kann — zum Beispiel Arthrose, Gicht, Rheuma oder akute Verletzungen. Ziel der Behandlung ist es, die Ursache für den Erguss zu finden und eine patientenindividuelle Therapie einzuleiten. Eine Punktion kann bei starken Schmerzen zudem entlastend wirken.
  • Vorderer Knieschmerz: Arthrose hinter der Kniescheibe, Fehlbelastung durch einen Schiefstand der Kniescheibe, eine falsche Führung der Kniescheibe durch die Oberschenkelmuskulatur oder eine Überlastung des Knorpels hinter der Kniescheibe — dies alles können Ursachen für Schmerzen im vorderen Knie sein. In der Regel können die Beschwerden mithilfe konservativer Maßnahmen gelindert werden. Ein operativer Eingriff ist eher selten erforderlich.
  • Instabiles bzw. wegknickendes Knie: Ein Meniskusschaden, eine des vorderen Kreuzbandes oder des Innen- oder Außenbandes kann zur Instabilität im Knie führen. Je nach Befund und Ausmaß kommt entweder eine konservative oder eine operative Therapie zum Einsatz.

Hüftschmerzen in Krailing behandeln lassen

Orthopäde Germering - München - Orthopädie im GerMedicum - Leistungen der Praxis - Gelenkschmerzen

In den meisten Fällen ist eine (altersbedingte) Abnutzung des Gelenkknorpels (Arthrose) der Grund für auftretende Hüftschmerzen. Diese können die Bewegung der Betroffenen stark einschränken und zu einer großen Belastung werden. Wir sind in Krailing auf die Behandlung von Hüftschmerzen spezialisiert.

  • Schmerzen in der Leiste: Grund hierfür kann eine Einklemmung (Impingement) ebenso wie eine starke Abnutzung des Gelenkknorpels (Arthrose) sein. In der Folge treten Schmerzen bei Positionswechseln durch, die meist mit steigender Belastung zunehmen. Auch kann die Beweglichkeit der Hüfte eingeschränkt sein.
  • Schmerzen am äußeren Bereich der Hüfte: Der Grund hierfür kann eine Schleimbeutelentzündung oder Verkalkung am großen Rollhügel der Hüfte sein. Ab und an ist aber auch die Wirbelsäule für die Schmerzen an der äußeren Hüfte verantwortlich.

Orthopäde Krailing: Wir kümmern uns um Ihre Schulterschmerzen

Orthopäde Germering - München - Orthopädie im GerMedicum - Leistungen - Schulterschmerzen

Häufigste Ursache für Schulterschmerzen sind ungünstigen Drehbewegung oder Stürze, zum Beispiel beim Sport oder bei körperlichen Arbeiten. Darüber hinaus kann aber auch der Verschleiß mit zunehmendem Alter sukzessive stärker werdende Schmerzen hervorrufen. In der Orthopädie Krailing erarbeiten wir — vor allem bei den nachfolgenden Symptomatiken — für jeden Patenten einen individuellen Therapieplan.

  • Schmerzen bei Überkopfarbeiten: Schulterschmerzen bei Überkopfarbeiten oder bei Drehbewegungen bzw. in der Nacht deuten meist auf Arthrose oder das Einengungssyndrom (Impingement) hin. Während Arthrose sukzessive zu weniger Gelenkknorpel führt, werden beim Einengungssyndrom Schleimbeutel und Sehnen durch einen eingeengten Raum unter dem knöchernen Schulterdach gereizt.
  • Plötzlich starke Schmerzen mit Bewegungseinschränkung: Dies kann auf eine Kalkschulter hinweisen, was bedeutet, dass sich in den Sehnen der Schulter Kalkablagerungen gebildet haben. Nur selten ist eine operative Therapie erforderlich. Vielmehr können die Beschwerden in der Regel mit einer konservativen Behandlung behoben werden.
  • Kraftlosigkeit mit Schmerzen beim Abheben des Armes können auf einen Sehnenriss der Rotatorenmanschette hinweisen. Hierfür sind in der Regel Überbeanspruchung oder Verschleiß verantwortlich. Je nach Ausprägung kann ein Riss an der Rotatorenmanschette entweder eine konservative oder eine operative Therapie erfordern.
  • Schultersteife: Diese zeichnet sich durch eine eingeschränkte Bewegung im Schultergelenk aus, die entweder von Schmerzen begleitet sein kann oder nicht. In den meisten Fällen tritt die Schultersteife nach Verletzungen oder Operationen auf, wenn die Schulter für längere Zeit ruhiggestellt wurde. Allerdings kann sie auch plötzlich und ohne erkennbaren Grund auftreten.
  • Instabilität der Schulter: Wenn die die Schulter häufig aus der Schulterpfanne herausspringt, spricht man von einer Schulterinstabilität. Sie tritt meistens nach einem Unfall oder einem Sturz auf. Daneben können auch zu schwache Stabilisatoren wie Muskeln, Bänder oder Kapsel Ursache sein. Ob die Instabilität konservativ oder operativ behandelt werden kann, muss im Einzelfall entschieden werden.

Behandlung von Rückenschmerzen in Krailing

Orthopäde Germering - München - Orthopädie im GerMedicum - Leistungen - Rückenschmerzen

Gehören Sie auch zu den zwei Dritteln aller Deutschen, die jedes Jahr unter Rückenschmerzen leiden? Wenn ja, dann vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns. Als Ihr Orthopäde in Krailing sind wir auf die Behandlung von Rückenschmerzen spezialisiert. Erfahren Sie hier, welche Symptome auf welche Ursachen hinweisen können:

  • Schmerzen ohne Ausstrahlung: Muskuläre Verspannung oder Blockaden sind hierfür häufig Auslöser. Allerdings kann auch Verschleiß an den Bandscheiben oder den kleinen Wirbelgelenken die Ursache sein. In der Regel reicht eine konservative Therapie aus. In seltenen Fällen kann aber auch ein operativer Eingriff erforderlich sein.
  • Schmerzen mit Ausstrahlung in Arme oder Beine mit oder ohne Taubheit oder Schwäche: Eine Einengung des Wirbelkanals oder der Nervenwurzel sowie ein Bandscheibenvorfall oder degenerative Veränderungen an der Wirbelsäule können diese Symptome verursachen. Auch ein gereiztes oder blockiertes Iliosakralgelenk (ISG) kommt zudem als mögliche Ursache infrage. Wir als Ihr Orthopäde in Krailing entscheiden im Einzelfall, ob eine konservative oder operative Therapie erforderlich ist.
  • Nackenschmerzen mit Ausstrahlung in den Kopf: Die Ursachen hierfür reichen von einfachen muskulären Verspannungen bis zu schweren Abnutzungen an den Bandscheiben oder Bandscheibenvorfällen.
  • Plötzliche Schmerzen nach Sturz oder schwerem Heben können auf einen Wirbelkörperbruch hindeuten. In vielen Fällen waren die Wirbel zuvor bereits durch Osteoporose angegriffen und dadurch verletzungsanfälliger. Bei jedem Patienten muss individuell entschieden werden, ob die Behandlung konservativ oder operativ erfolgen muss.

Gelenkschmerzen in Krailing behandeln lassen

Orthopäde Germering - München - Orthopädie im GerMedicum - Leistungen

Jeder Mensch verfügt über rund 100 (echte) Gelenke. Aufgrund ihrer hohen Beweglichkeit sind sie auch sehr verletzungsanfällig. Wenn Sie über Gelenkschmerzen, vor allem in den nachfolgend aufgeführten Gelenken, verfügen, sind Sie bei uns — Orthopäde Krailing — genau richtig.

  • Ellenbogenschmerzen: Überbelastung oder Verkalkungen an den Sehnenansätzen sind die häufigsten Ursachen für Schmerzen am Ellenbogen. Umgangssprachlich sind sie auch als Tennis-, Golfer- oder Mausellenbogen bekannt.
  • Schmerzen im Sprunggelenk: Das Sprunggelenk wird in den meisten Fällen durch Umknicken bei sportlichen Aktivitäten oder im Alltag geschädigt. Dabei können Bänder, Kapsel, Knochen oder Knorpel verletzt werden. In manchen Fällen kann die Verletzung zudem eine Arthrose nach sich ziehen.
  • Handgelenkschmerzen: Hierfür sind in der Regel eine Entzündung an den Sehnenscheiden oder eine Arthrose verantwortlich.
  • Daumen- und Fingergelenkschmerzen: Der Grund für Daumen- oder Fingergelenkschmerzen kann von Überlastungen und Verletzungen bis hin zu Arthrose und Rheuma reichen.